Navigation Mobile DHU Cinnabsin

Cinnabsin®

bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen

  • Wirkt abschwellend und erleichtert die Atmung
  • Senkt das Druckgefühl in den Nasennebenhöhlen und im gesamten Kopfbereich
  • Wirkt entzündungs- hemmend
  • Rezeptfrei in Ihrer Apotheke

mehr erfahren

Jetzt kaufen

Hier erhalten Sie Cinnabsin® N schnell und einfach in Ihrer Nähe oder online

Weiter

Herstellung und Qualität

Qualität als oberstes Gebot

Im Zentrum unserer Firmenphilosophie steht die hervorragende Qualität der hergestellten Arzneimittel. Sie werden streng nach den Originalvorschriften des Homöopathischen Arzneibuches (HAB) gefertigt.

Präzision von Anfang an

Vor jeder Verarbeitung prüfen wir die Ausgangsstoffe für unsere homöopathischen Arzneien in einem chemisch-physikalischen Analyseverfahren auf Identität und Reinheit. Und auch während der Herstellung werden die Verarbeitungsschritte durch eine umfassende und strenge In-Process-Kontrolle überwacht – genau so, wie es die GMP-Richtlinien (Good Manufacturing Practices) vorschreiben.

Auch bei den eigentlichen, für die Homöopathie charakteristischen Vorgängen während der Produktion halten wir uns streng an die Vorschriften des Homöopathischen Arzneibuches (HAB). Abhängig von der Löslichkeit der jeweiligen Ausgangssubstanz dienen die Urtinktur oder die Verreibung (Trituration) als Basis für die Herstellung homöopathischer Arzneimittel.

Bei festen und unlöslichen Substanzen werden zunächst Verreibungen (Triturationen) hergestellt. Sie werden mit Milchzucker (Lactose) verrieben. Aus löslichen Materialien gewinnen wir zunächst die Urtinkturen. Diese werden anschließend schrittweise mit einem Ethanol-Wasser-Gemisch verdünnt und nach jedem Verdünnungsschritt genau zehn Mal verschüttelt: die sogenannte Potenzierung. Sie ist es, die die Homöopathie grundsätzlich von allen anderen Naturheilverfahren unterscheidet.

Wie Hahnemann es wollte

Jeder Verschüttelungsschritt wird in unserem Hause von Hand ausgeführt – getreu den Original-vorschriften Dr. Samuel Hahnemanns und der Tradition unseres Unternehmensgründers
Dr. Willmar Schwabe. Bei jedem Potenzierungsschritt wird dabei ein neues Gefäß verwendet; dies schreibt das Homöopathische Arzneibuch (HAB) verbindlich vor (Mehrglasmethode). Ob in Form von Dilutionen, Globuli, Tabletten, Salben oder Ampullen – keines unserer homöopathischen Arzneimittel verlässt unser Unternehmen, ohne dass es während der Produktion und nach der Fertigstellung auf seine Qualität geprüft wurde.

Die Produktion bei der DHU

1 Friese KH, Zabalotnyi DI. Homöopathie bei akuter Rhinosinusitis. Eine doppelblinde, placebokontrollierte Studie belegt die Wirksamkeit und Verträglichkeit eines homöopathischen Kombinationsarzneimittels. HNO 2007; 55(4): 271–277.